{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

"Tod auf dem Nil": Weiterer Neuzugang stößt zum All-Star Cast des Agatha Christie-Remakes

DomKarnage

Von DomKarnage

Quelle: Coming Soon
Bildnachweis: © Fox | Szene aus "Mord im Orient Express"

Mord im Orient Express konnte vor zwei Jahren unter Beweis stellen, dass die klassichen Whodunit-Krimis noch längst nicht zum alten Eisen gehören. Trotz eher gemischtem Presseecho konnte sich das Remake von und mit Kenneth Branagh als Hercule Poirot  an den Kinokassen gegen die Blockbusterkonkurrenz behaupten und beachtliche 352 Millionen Dollar einspielen. Allein in den USA konnte der Film das Doppelte seines trotz Starbesetzung eher moderaten 55 Mio. erwirtschaften, sodass die Fortsetzung Tod auf dem Nil, die ja am Ende des Films bereits in Aussicht gestellt wurde, bloß reine Formsache zu sein schien.

Wie schon beim Vorgänger, schart Kenneth Branagh für die Fortsetzung wieder einen Star-Cast um sich. Nachdem bereits Armie Hammer (Call Me By Your Name), Gal Gadot (Wonder Woman 1984), Russell Brand (Trolls) sowie Letitia Wright (Black Panther) und Annette Bening (Captain Marvel) bestätigt wurden, ist nun mit Ali Fazal ein weiteres Mitglied gefunden, was sich an Bord der verhängnisvollen Nil-Kreuzfahrt begeben wird. Fazal war zuletzt im Biopic Victoria & Abdul zu sehen und spielte dort an der Seite von Judi Dench, welche bereits in Mord im Orient Express dabei war. 

In Tod auf dem Nil will Poirot (Branagh) nun nach seinem letzten Abenteuer eigentlich Urlaub nehmen und unternimmt eine Kreuzfahrt auf dem Nil. Doch kommt es natürlich zu einem Mord und der Meisterdektektiv ist gefragt, das Verbrechen aufzuklären, bevor das Schiff sein Ziel erreicht.  Wie die erste Verfilmung von 1978 wird auch die Neuauflage auf einer Vorlage von Agatha Christie beruhen. Das Drehbuch dazu wird erneut Michael Green (Blade Runner 2049) liefern, während Kenneth Branagh neben der Regie auch wieder die Hauptrolle übernehmen wird. Damit tritt er nach Albert Finney, welcher Poirot im Sidney Lumet-Film spielte, dieses Mal in die Fußstapfen des ebenfalls verstorbenen Sir Peter Ustinov. Der verkörperte den Meisterdetektiv zudem in Das Böse unter Sonne von 1982 erneut und drückte der Figur mit seiner Perfomance wohl am meisten seinen Stempel auf.

Erscheinen sollte Tod auf dem Nil ursprünglich bereits diesen Herbst, doch führte der Aufkauf des produzierenden Studios Twentieth Century Fox dazu, dass der neue Inhaber Disney den Kinostart um ein ganzes Jahr nach hinten verschob. Ein deutscher Starttermin steht noch aus, für die USA steht aber bereits der 9. Oktober 2020 fest.

Freut ihr euch auf das zweite Poirot-Remake?

Wird geladen...