{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

Vatkn0rquc5qujg8d0bkykpbwh6 1x1 – Am Hügel, wo die Kirschblüten fallen

On the way to Hikarizaka high school one day, Tomoya Okazak. Meet a girl Nagisa Furukawa where she saying something ti herself. She Repeating HIgh school due to illness, and Tomoya help her make a drama Club.

Gesehen von 4 Usern

Ilosadbxjar6fh6xmeqqqjchdyd 1x2 – Der erste Schritt

Tomoya helps Nagisa to create recruiting posters (with the big dango family mascot) which they place around school. At school that day, Tomoya meets two other girls: a strange genius named Kotomi Ichinose and Fuko Chan.

Gesehen von 4 Usern

4lnh1bqwfbcyrlxatu3qkrcayaj 1x3 – Noch einmal nach den Tränen

Tomoya goes to see if Nagisa is okay and finds out that she has been physically weak. Tomoya solve a awkward situation of car accident. Fuko chan come to Tomoya to ask give her is knife back.

Gesehen von 4 Usern

Achco7ozlsp7h4ze8vwpuabiubr 1x4 – Lass uns Freunde finden

Tomoya runs into Fuko again at school, and she tries to invite him to her older sister's upcoming marriage ceremony, but Tomoyo is not intersted he is helping Nagisa to make a drama club and two girl join to help is club also.

Gesehen von 4 Usern

24wzsrdvev2gj7oldodosewolwe 1x5 – Eine Szene mit einer Skulptur

Tomoya and Nagisa went to meet Kouko. In order to help the astral Fuko out. Fuko went to Nagisa house to spend some day their and Nagisa Family also help Fuko Chan to make starfish.

Gesehen von 4 Usern

Ny0tfrpmheys5ilhpjereqdqhbl 1x6 – Das Gründungsfestival der Schwestern

After Golden Week, Tomoya and Nagisa invite Kouko to the Founder's Festival, after seeing Kouko's fiancé is none other than Yusuke Yoshino. In the meantime, Fuko hands out more carved starfish to students at the festival, and her fan club helps spread the word about Kouko's wedding as well.

Gesehen von 4 Usern

F0alh3h5j0zdgdzaxdwa6zlup0f 1x7 – Seesternförmiges Gefühl

Tomoya and Nagisa convince Kouko that Fuko would wish for her to get married to Yusuke despite Fuko's condition.They talk to the school's administration after finding out Kouko would like to get married on the school grounds. Fuko Chan on other hand people is like to forgetting her.

Gesehen von 4 Usern

C6sun29njkc4eucpjlh190ng3i8 1x8 – Ein Windstoß, der in der Dämmerung verschwindet

As more people start forgetting about Fuko, Sunohara decides to go visit the Fuko Ibuki who's at the hospital to find out who she truly is.

Gesehen von 4 Usern

Q15bthoizxjga75cyry04wd9v3l 1x9 – Bis zum Ende des Traumes

Tomoya and Nagisa spend the night at school with Fuko to celebrate her sister's upcoming wedding.

Gesehen von 4 Usern

Scwoma8xpztwglelzb9outw5ibr 1x10 – Die Herausforderung des genialen Mädchens

Tomoya leaves to Kotomi, to talk about her entering into a club. Tomoya leads her round school helping to find more friends. He brings her over to Ryou and Kyou and asks them to enter into a club.

Gesehen von 4 Usern

Qfas9ghcbexs9jcskpmi9smi1np 1x11 – Eine Schwärmerei nach der Schule

Kotomi tries to play the violin, but her game until now is terrible. An idea to arrange a concert comes to the mind of Kyou, on that Kotomi will play the violin, in itself time is given her on training. Tomoya sees a very strange dream. When Kotomi with friends returns home, a queer bird comes to her, however soon he had to go away, because she is very frightened by his appearance.

Gesehen von 4 Usern

Znkpydkw9igbdehpkmi5zc6wq8d 1x12 – Verborgene Welt

Kotomi returns a violin to Ryou and becomes her friend. The next day Nagisa talks Kyou, that a bus on that usually goes to Re got in an accident. They come into place of accident know that nobody suffered. Kotomi on unknown reasons faints. Tomoya ran into a queer bird, that told to him that he is a friend of parents Kotomi. Tomoya remembered that acquainted with Kotomi yet from childhood.

Gesehen von 4 Usern

F0pc2ta8tilj94wltzj19w2yzpq 1x13 – Garten der Erinnerung

Tomoya understands that became acquainted with Kotomi as early as childhood, although remembered it only she. In those times he was her only a friend. When Kotomi had a birthday, her parents flew away from work, where and got in an air crash. Tomoya comes to do some work in a garden. Later Nagisa, Kyou and Ryou come to help.

Gesehen von 4 Usern

Trlfzplqjpkhiqo3j4tdjkhpwyh 1x14 – Die Weltformel

Kotomi and her friends I know that a stranger is a legal guardian Kotomi and that there was nothing important in an envelope, in fact her father carried the manuscript with itself. A stranger also has a gift for Kotomi is a suitcase of her parents, that outlived an air crash and passed from hands in hands during long years. A teddy bear that she asked from parents before their flying away, and also letter, lies inwardly.

Gesehen von 4 Usern

Wwfnhzxeibigguxeeo9ikyr6jui 1x15 – Eine problematische Angelegenheit

To help Nagisa to renew work of theatre group, her friends consent to enter into him, however they need a counsel still. Toshio Koumura appeared an only free teacher, but he reports to them, that already agreed to be the counsel of group of singing. Nagisa finds for itself a letter with threats. Youhei knows that a letter was written by Sugisaka. Sugisaka comes to Nagisa and begs pardon, and also tells about the past to Ryou. Nagisa decides to yield the mug of singing. The next day Youhei talks about an idea with a basket-ball match. After school of Tomoya and Nagisa ...

Gesehen von 4 Usern

5kbw1wjk5pbzen17ffdfuwh74tk 1x16 – 3 gegen 3

As soon as Mei arrives in the room of the brother, she is terrified and decides to begin cleaning up. She can not remain in a masculine dormitory and Nagisa suggests to live her for her, while she will be in city. Tomoya and Youhei easily Kyou persuade to take part in a basket-ball match. In the last seconds Tomoya was able to fill up a decision ball to win. Mei after a match goes back to itself home.

Gesehen von 4 Usern

Phkvt9rlwpkwrcsvjpugxtalpbl 1x17 – Ein Raum ohne Anwesende

After viewing of basket-ball match the group of singing decides to divide Koumura with a theatre group. Nagisa becoming badly, she stops to walk in school in the flow of a few days. Kyou tries to draw together Tomoya and Ryou.

Gesehen von 4 Usern

Lf5ydmhebb9jzl9hj2gupxwqkvn 1x18 – Strategie für einen Neuanfang

Tomoya hears about rumors that lower reputation of Tomoyo, he makes decision, that will help to recover the reputation her. Nagisa finally goes back into school. During the tennis match of Tomoyo and participant of tennis club, a ball gets Nagisa in step, and Tomoya takes her in a first-aid post. All understood that Tomoya loved Nagisa. In the end Tomoyo becomes the president of student advice.

Gesehen von 4 Usern

D0mwhnpsvvoobuqvoasnfvykr7h 1x19 – Der neue Weg zu leben

A theatre group at last is recovered. A class leader goes home to Tomoya to ask at Naoyuki about the future of the son. Nagisa, seeing the terrible relationships of Tomoya with a father, suggests to live him for her, Tomoyo consents. Tomoya finds a few little children in the house of Nagisa knows that they are students of Sanae. Nagisa talks Tomoya, that did something bad to the parents in the past, but she in any way can not remember that exactly, her parents tell her, that it is simple imagination.

Gesehen von 4 Usern

Dgtl2brzibvm60ouokgyjnyha84 1x20 – Die geheime Vergangenheit

Since Nagisa tells history for a performance, Tomoya tries to find out more about this history asking for the parents of Nagisa. They it is said that recall nothing such. Tomoya and Nagisa decided to look, whether there are not books with this history in a shed. Later Akio tells Tomoyo history, that happened in the past. Ten years back, Nagisa strongly became ill and she had a large temperature. In a very snow day, when Akio and Sanae went away on work, Nagisa went out on a street and expected their quick arrival. From a weakness she lost consciousness and fell down ...

Gesehen von 4 Usern

655tjrujkeiaotku5gxwhlwoeaf 1x21 – Vorbereitung auf das Schulfest

Know what this is about? Be the first one to add a plot.

Gesehen von 4 Usern

Dxdhyrn6tvbmj1dhpvjaz8bul3s 1x22 – Zwei Schatten

Since Nagisa hears about the past of her parents, she blames itself in that pranged their dreams, becomes more emotional and falls in depression. In the day of school a festival all theatre group understands, that with Nagisa something not that, they try to heave up to her a mood, but all attempts are vain. As soon as the performance of Nagisa begins loses a heart and begins to cry, but here Akio breaks in and Nagisa supports, together with Sanae and members of theatre group. He tells her that their main dream it Nagisa and her happiness. After this Nagisa comes to ...

Gesehen von 4 Usern

Tmvo3drktjvpjxbozfwzftmpcxf 1x23 – Was während den Sommerferien geschah

Time of summer vacations comes. In spite of the fact that passed already a few weeks, Tomoya and Nagisa until now did not move up in the relations. It shocks their friends. Mai once again arrives in Hikarizaku. She thinks of a whole plan tries that to follow Nagisa, however time after time for her nothing turns out. Since Tomoya drives away Mai, Nagisa stops him. At the end of day of Tomoya and Nagisa decide to be missed together.

Gesehen von 4 Usern

1x24 – Folge 24

In an alternate universe to the original Clannad anime, Okazaki Tomoya is dating Sakagami Tomoyo in the 24th and final episode of Clannad.

Gesehen von 1 User

Inhalt

Okazaki Tomoya ist im letzten Jahr seiner Schulkarriere, nimmt seine Bildung aber nicht besonders ernst. Er kommt immer zu spät zum Unterricht und ist meistens geistesabwesend. Von seinen Mitschülern, die für die Aufnahmeprüfungen pauken und mit der Suche nach einer Universität beschäftigt sind, wird der junge Japaner eher als Störenfried angesehen. Eines Tages lernt er die schüchterne Nagisa kennen, die, wie Okazaki auch, nicht besonders viele Freunde hat. Er hält sie zunächst für sehr tollpatschig und schwerfällig, doch er schafft es nicht sich von ihr zu lösen und trifft so, während er ihr hilft Mitglieder für die Theater-AG anzuwerben, immer mehr Mädchen aus der Schule. Obwohl er sich anfangs wenig für sie interessiert, öffnet er sein Herz immer weiter, je besser sie sich kennen lernen.
  • Wtwqasxikbnq9eiwqcz1pjljisa
  • Qc1qjnas1ngijujbfwv2byn1ugh
  • Zgmari9j5zen09ypmjiuvrqeho0
  • Y4pqjmj3eblv5dbfs8re4eo7fvi
  • Kwqifnxgbdjnkbpievtovkin9lc
  • Dy44yvrdnbbxotsdxcst83u2mu7
  • Qewqcha8oo37fanyxwdl6ysrle1
  • Divbzkl8tc7n8i0c9k1th7gstqp
  • Sj584ez6vwiywzmhsgroksgfdnw
  • Q6wtphebxpfiqwtgzibtk5gjnvv
Quelle: themoviedb.com

Kritik

Fast jedes erfolgreiche „Visual Novel“ wird heutzutage auch als Anime adaptiert und erzählt die oft sehr tiefgründigen und erzählenswerten Geschichten in Form einer animierten Serie. Auch die Highschool-Romanze „Clannad“ hatte mit den Problemen zu kämpfen, die alle Anime-Autoren bei der Produktion durchleben, die einen Visual Novel, ein Ren'ai-Adventure oder eine Dating-Simulation adaptieren. Die meisten Geschichten genannter Genres beinhalten mehrere Hauptfiguren, von welchen sich der Spieler im Laufe der Handlung für einen „Love Interest“ entscheidet; dies geschieht durch das Treffen von Entscheidungen an verschiedenen Punkten im Spiel. Damit verbunden sind unzählige Handlungsstränge, die nicht alle in einem Anime vollends erzählt werden können. Diese Herausforderung meistert „Clannad“ mit einem cleveren Kniff, nur die Ausführung lässt ein wenig zu wünschen übrig.

Während im Visual Novel „Clannad“ der Spieler sich für einen weiblichen Charakter entscheidet, mit welcher er auf den romantischen Story-Pfaden balancieren will, übernehmen beim Anime „Clannad“ die Drehbuchautoren das Steuer und führen Furukawa Nagisa als Charakter ein, in die sich unser Protagonist Okazaki Tomoya vernarrt. Der restliche Cast an weiblichen Rollen, für die sich der Spieler im Visual Novel entscheiden kann, wird allerdings keinesfalls links liegen gelassen, sondern entwickeln ihrerseits freundschaftliche Beziehungen zu Okazaki, teilweise auch stärkere Gefühle, die in gut geschriebenen und dramatischen Konflikten münden. Jedem weiteren weiblichen Hauptcharakter (Tomoyo, Kyou, Kotomi) werden drei bis vier Episoden gewidmet. In diesen wenigen Episoden bilden diese den Kern der Handlung und die Vergangenheit des Charakters, sowie ihre seelischen Narben werden sorgfältig und dramatisch spannend freigelegt, die sich schwierigen Themen, wie dem Tod und Suizid annehmen. Dabei profitiert der Anime von der Visual Novel-Vorlage, da in jenem Medium jede einzelne weibliche Figur, auf die der Spieler hinarbeiten kann, eine eigene Handlung, eine vollends durchdachte, tragische Vergangenheit und interessanten Charakter besitzen, die alleinstehend für einen gesamten Anime gereicht hätten. Dabei werden sie in „Clannad“ in wenigen Episoden erläutert, wofür die höchst erzählenswerten Leidensgeschichten der Nebenfiguren fast schon überqualifiziert wirken. Die Hauptbeziehung des Protagonisten Okazaki zu Nagisa wird indes immer im Hintergrund sehr geschmackvoll und dezent weitergestrickt.
Besonders beeindrucken kann hierbei überraschenderweise die Charaktertiefe des Protagonisten Okazaki. Während die Hauptfigur in den meisten Visual Novels möglichst „normal“ erscheinen soll, um die Bindung des Spielers zu erleichtern, besitzt Okazaki eine extrem trostlose Vergangenheit, in welcher der Tod, Spielsucht und Alkoholismus eine Rolle spielen. Dies verwandelt den anfangs unsympathischen Schulschwänzer im Laufe der Geschichte in eine tragische Figur; sein unausstehliches Desinteresse entlarvt sich als eine nie richtig verheilte Depression.

Leider treten die Autoren in ein Fettnäpfchen: Sobald die „Arcs“ der weiblichen Hauptfiguren abgeschlossen sind, werden diese geradezu brüsk beiseite geworfen und hüpfen anschließend nur noch nichts beitragend hin und wieder durchs Bild. Diese „Auftritte“ dienen nur der Erinnerung des Zuschauers, dass es diese Charaktere auch noch gibt. Zwar bleibt Kyou auch nach ihrem Handlungsstrang ein wichtiger Bestandteil der Hauptgeschichte, Tomoyo und Kotomi kommen allerdings nie wieder zu Wort. Fuko Ibuki, die sogar gefühlt die erste Hälfte des gesamten Animes für sich beansprucht, wird nach der Auflösung ihrer Handlung zum unwichtigen, wenn auch sympathischen, Running Gag degradiert.

Auch entpuppen sich Tomoyo und Kyou als interessantere Charaktere, als es der „Love Interest“ Nagisa je sein könnte und die Frage kommt auf, ob die Autoren mit ihr wirklich die richtige Entscheidung getroffen haben. Trotz einer nicht minderwertigeren Background-Story, als die von Tomoyo und Kyou, kann Nagisa mit ihrer extrem naiven und schüchternen Art teilweise schon nerven und driftet zu sehr in das stereotypische Anime-Terrain ab. Kyou und Tomoyo sind unterdessen sehr viel bodenständigere und stärkere Figuren, die, während Nagisa den Eindruck eines kleinen Mädchens macht, wie erwachsene Oberschulabsolventinnen erscheinen und sich angenehm von der latent-pädophilen Darstellung von jungen Frauen in vielen Animes entfernen. Glücklicherweise spendieren uns die Macher von Kyoto Animation zwei sogenannte OVAs (Original Video Animation), die ausschließlich den Verkaufsversionen beigelegt und nicht im TV ausgestrahlt werden (die alternative Handlung mit Tomoyo wurde für „Clannad“ produziert, während Kyou's Pendant der Fortsetzung „Clannad – After Story“ beigelegt wurde). In diesem Fall erläutern diese alternative Realitäten, in denen Okazaki nicht eine Beziehung mit Nagisa, sondern mit Tomoyo, respektive Kyou begonnen hätte. Zwar sind diese OVAs genau so kurz, wie eine Episode der Serie, in ihrer extremen Kompaktheit, den zeitlichen Sprüngen, dem grandiosen Einsatz von eigentlich „kitschiger“ Musik und viel Drama entfalten beide OVAs einen gigantischen Effekt. Gerade beim Gebrauch von Musik in allen 23 Episoden, leistet sich der Regisseur keinen Patzer. Denn objektiv und ohne Vorwissen konsumiert, könnten die verwendeten Tracks schmalziger nicht ausfallen. Im Kontext mit der Story und dem meisterhaften Schnitt erscheinen sie nie deplatziert oder aufgeblasen, sondern wachsen dem Zuschauer mit der Zeit sogar richtig ans Herz. Die „Was wäre wenn“-Szenarios enthalten indes weder Slapstick, noch komödiantische Einlagen oder sonstige für Anime-Konventionen übliche Inszenierungs-Stile (wie übertriebene Gefühlsausbrüche, ausschweifende Fantasy-Kampfszenen, etc) und verbreiten regelrecht einen radikal differierenden Ton, als die „Haupt-Episoden“. Mit ihrem extremen Realismus und dem Drama, entfalten diese „Schnelldurchläufe“ trotz (oder gerade aufgrund) ihrer kurzen Spiellänge von ~ 25 Minuten ihr volles Potential und warten mit tragischen, zu Tränen rührenden Enden auf, während das Finale der Hauptgeschichte um Nagisa keinen annähernd starken Effekt hat.

Fazit

Leider werden die höchst-interessanten Nebenfiguren wie benutzte Einweg-Produkte beiseite geworfen, wenn sie abgehandelt wurden, das Endresultat schmälert es allerdings nicht zwingend. Zumal die angebotenen Alternativ-Enden des Animes mit Tomoyo und Kyou, über das schwache Finale mit der weiblichen Hauptrolle Nagisa hinwegsehen lassen. Sowohl Artworks des Animes „Clannad“, als auch die Musik, das Intro und die Synopsis vermitteln den eindeutigen Eindruck einer dicken Ladung schmalzigen Kitsch-Firlefanzes. Doch die fast schon absurd vielschichtigen Charaktere wachsen dem Zuschauer schneller ans Herz, als dieser „Botan!“ rufen kann. Die schmalzige Musik setzt zum perfekten Zeitpunkt zum schmalzigen Dialog ein, sodass einfach alles an „Clannad“ rundum liebenswert und sympathisch ist und man nicht anders kann, als an einem der drei Enden eine Träne zu verdrücken. Einfach nur merkwürdig, wie man anfangs mit verschränkten, skeptischen Armen kritisierend dasitzt und ehe man sich versieht, das Opening mitsingt.

Autor: Kadir Güngör

Wird geladen...

×